Arten mit Potential

Die auch als Rötlich schimmernde Straußklaue bezeichnete Pflanze stammt ursprünglich aus den tropischen Regionen Kolumbiens. Odontonema schomburgkianum ist eine attraktive Topf- und Kübelpflanze. Sie wurde bereits 1891 von Kuntze beschrieben. Um die 20 Arten zählen zur Gattung, die erstmalig 1842 von Nees erwähnt wurde. Dieses Acanthus-Gewächs ist mit den hängenden leuchtend roten Blüten gerade für das Winterhalbjahr beachtenswert. Sie kann das Wintersortiment sinnvoll erweitern. Ältere Pflanzen blühen auch im Sommer an geschützten Plätzen im Freien, benötigen dann eine Stütze. Sie sind für wärmere Wintergärten empfehlenswert.
Der Rote Regen ist ein … mehr aus Fachzeitschrift DEGA Gartenbau Nr. 12/2015 (pdf-Datei)

___________________________________________________________________________________________

Wuchs: 1-2 m immergrüner hoher Strauch mit überhängenden Zweigen
Ansprüche: mittlerer Wasserbedarf, wenig Dünger
Blüte: zahlreiche, entständige Röhrenblüten, auch Tütenpflanze genannt
Blütenfarbe: weiß, rosa, rot
Standort: sonnig
Pflege: verträgt keine Zugluft, in warmen/trockenen Perioden abduschen
Verwendung: Topfpflanze, Stämmchen, Schnittgrün

Steckbrief Fabiana Imbricata (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Die zu den Acanthaceae zählende Gattung Peristrophe umfaßt etwa 15 Arten. Die hier vorgestellte Peristrophe speciosa stammt aus Indien und wurde bereits 1841 in Mitteleuropa als blühende Topfpflanze kultiviert. Der etwa 1 m hohe Halbstrauch wächst aufrecht und verzweigt. Die gestielten und glatten Blätter sind eiförmig bis elliptisch oder beim Übergang in die generative Phase lanzettlich. Die kreuzgegenständig angeordneten Blätter können …
mehr aus Fachzeitschrift DEGA Gartenbau Nr. 37/1994

___________________________________________________________________________________________

Russelia equisetiformis stammt aus dem subtropischen Mittel- und Südamerika (Mexiko, Peru, Kolumbien). In Mitteleuropa ist Russelia equisetiformis seit 1833 bekannt. Die Feuerwerkspflanze ist vielseitig in Ampeln, Kübeln, auf dem Balkon oder der Terrasse verwendbar. Weiterhin ist eine Nutzung als blühendes Schnittbeiwerk für die Floristik möglich. Gelb oder rot blühende oder auch …
mehr aus Fachzeitschrift DEGA Gartenbau Nr. 7/2015 (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Wuchs: flach wachsender Halbstrauch
Blüte: kleine weiße Blüten, auffällige Blattfärbung
Blütenfarbe: weiß
Verwendung: Blatt- und Strukturpflanze, Farbkontraste in Kübeln, im Beet und Balkonkasten

Steckbrief Hemigraphis repanda (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Wuchs: Kletterpflanze mit auffallend schönen Blüten
Ansprüche: mäßig gießen, mäßig düngen
Blüte: II – IX
Blütenfarbe: rotgelb
Standort: hell/halbschattig, keine direkte Sonne
Pflege: kein Pflegebedarf, Zugluft vermeiden
Verwendung: Ampel-, Kletterpflanze

Steckbrief Manettia luteorubra (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Whitfieldia stammt aus dem tropischen Westafrika und wurde nach dem Botaniker Thomas Whitfield im 19. Jahrhundert benannt. 1985 wurde diese attraktive Pflanze erstmals durch die Arbeitsgruppe Neue Zierpflanzen als blühende Topfpflanze vorgestellt. INFOS ZUR KULTUR: bis 2 m hoher immergrüner Strauch, dunkelgrüne, glänzende, eiförmig bis längliche Blätter, endständige 8 bis 20 cm lange Blütenstände, die fast ganzjährig bei ausreichend Licht erscheinen können, weiße Blüten und Hochblätter …
mehr aus Fachzeitschrift DEGA Gartenbau Nr. 3/2015 (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Wuchs: Ampelpflanze mit bis zu 70 cm langen Trieben, samtige Blätter
Ansprüche: mäßig gießen, nach der Blüte 5-8 Wochen Ruhezeit, wenig gießen, mäßig düngen
Blüte: große, attraktive Blüte in den Wintermonaten
Blütenfarbe: blaulila
Standort: hell, keine direkte Sonne
Pflege: trockene Luft wird nicht gut vertragen, Pflanzen besprühen
Verwendung: Ampelpflanze, Zimmerpflanze

Steckbrief Ruellia macrantha (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Wuchs: Halbstrauch/Strauch bis 1,5 m hoch
Ansprüche: mäßig gießen, mäßig düngen
Blüte: winterblühende Topfpflanze
Blütenfarbe: rot, orange
Standort: sonnig
Pflege:
Verwendung: Topfpflanze für Wohnräume

Steckbrief Ruellia colorata (pdf-Datei)
___________________________________________________________________________________________

Steckbrief Phylica ericoides (pdf-Datei)

___________________________________________________________________________________________

Die Pseuderanthemum-Arten P. sinuatum und P. laxiflorum eignen sich als blühende Topfpflanzen für den Wohnraum, wobei P. laxiflorum in der wärmeren Jahreszeit auch im Freien gepflegt werden kann. Die einfache Vermehrung und die relative rasche Weiterkultur machen einen satzweisen Anbau möglich. Diese Arten könnten für einen direktabsetzenden Zierpflanzenbetrieb willkommene Sortimentserweiterung sein. … mehr aus Fachzeitschrift DEGA Gartenbau Nr. 5/2015 (pdf-Datei)

___________________________________________________________________________________________

Wuchs: mittelgroßer Strauch
Ansprüche: mittlere Ansprüche an Düngung und Bewässerung
Blüte: III – X
Blütenfarbe: leuchtendes Blau
Standort: sonnig bis halbschattig
Pflege: Stutzen/Schnitt für gewünschten Habitus
Verwendung: Topfpflanze, Kübel, Stämmchen

Steckbrief Rotheca myricoides ‚Ugandensis‘ (pdf-Datei)

___________________________________________________________________________________________